rübiarts
RSSSkypeXING
Jul
11

Adobe Creative Suite Roadshow

In der vergangenen Woche wurde ich von Adobe zu zwei Creative Roadshows beim Verband Druck und Medien geschickt. Innerhalb von zwei Tagen konnte ich 100 Teilnehmern die aus meiner Sicht produktionsrelevanten Neuerungen in Photoshop, InDesign und Illustrator zeigen. Aber auch Fragen zur Cloud oder der sinnvolle Einsatz von Muse und Edge kamen nicht zu kurz.

Für diejenigen, die in Baden-Württemberg dabei waren oder halt auch nicht, gibt es ein kleines Video von der Veranstaltung. Leider hat es auch dieser Filmer nicht verstanden, dass man nicht den Referenten, sondern den Beamer filmen muss ;-). Das Video ist aber trotzdem ganz nett.

Hier eine kurze Auswahl meiner persönlichen Hightlights aus Illu und Photoshop:

Illustrator: Neue Oberfläche, Ebenen benennen, Übersichtlichere Anordnung in den Bedienfeldern, bessere Navigation in Bedienfeldern, keine Slider mehr für Werte > sondern fixe Werte, zeitgemäße Profile beim Anlegen von neuen Dokumenten, Maßeinheiten sind jetzt Dokument- und nicht mehr Programmvoreinstellungen, 64 Bit und damit mehr Speicher ansprechbar, verbesserter Gaußscher Weichzeichner, Bilder vektorisieren überarbeitet, neuer Mustergenerator, endlich Verläufe auf Konturen.

Photoshop: Neue Oberfläche, Werkzeuginfos an der Pinselspitze oder beim Aufziehen von Rahmen, Ebenübergreifendes Arbeiten bei Pipette und Ausbessernwerkzeug, mehr Übersicht im Korrekturenpanel durch neues Panel Eigenschaften, das Fenster für Gradationskorrekturen lässt sich endlich wieder vergrößern, neuer Druckdialog, Suchfunktionen im Ebenenbedienfeld, mehr Performance durch die Mercury Graphics Engine, neue brauchbare Optionen in den Autokorrekturen, komplett überarbeites Freistellungswerkzeug. Einige neue Filter, die gerne gezeigt werden, die man aber nicht wirklich braucht ;-).

 

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar